Moose und Flechten mitten in der Großstadt

Moos- und Flechtenexkursion
Synpap_NJS_small
Datum: 13.11.2022 11:00

Veranstaltungsort: Düsseldorfer Innenstadt

So, 13.11.2022: Moose und Flechten zwischen Pflastersteinen, auf Bäumen, Mauern, Glas, Gummi und dem Erdboden in der Düsseldorfer Innenstadt

Treffpunkt: vormittags 11:00 Uhr an der Heinrich-Heine-Allee, Eingang in den Hofgarten beim Mendelssohn Bartholdy-Denkmal nördlich der Deutschen Oper am Rhein. Dauer vier Stunden.

Leitung/Kontakt: Dr. Norbert Stapper (nstapper@blam-bl.de)

Anreise: ÖPNV (U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee) oder PKW im B+B Parkhaus nahe Ratinger Tor abstellen.

Nach der Transekt-Exkursion durch Düsseldorf im Herbst 2021 zur Beobachtung von Wirkungen der urbanen Überwärmung auf diese Organismen werden jetzt alle von Moosen und Flechten besiedelbaren Substrate an unterschiedlichen Standorten in der Düsseldorfer Innenstadt unter die Lupe genommen. Lupe und "stadtbodentaugliche" Kleidung mitbringen, denn vieles findet bodennah statt. Da die Pandemie-Entwicklung nicht abzusehen ist, wird um Anmeldung gebeten.  

Diese Exkursion wird gemeinsam veranstaltet mit dem Botanischen Verein Bochum e.V. (https://botanik-bochum.de/web/). 

Zum Titelbild: Syntrichia papillosa war um 2000 noch sehr selten, dürfte aber heute in der Düsseldorfer Innenstadt eines der häufigsten Moose sein. 

 

E-Mail
nstapper@blam-bl.de

 

Alle Daten


  • 13.11.2022 11:00